Unterschied zwischen RS422 und RS485 Bus

Überblick RS422/RS485 Bus

Über den RS422/RS485-Bus können Geräte in einem weitläufigen Areal kommunizieren. Der physikalische Aufbau der beiden Standards ist ähnlich, die beiden Busse unterscheiden sich aber dahingehend, dass der RS485-Bus netzwerkfähig ist, während der RS422 Standard nur Punkt-zu-Punkt- oder Multidrop-Verbindungen erlaubt.

Beide Standards übertragen Daten über serielle Schnittstellen, wodurch die notwendige Verdrahtung auf ein Minimum reduziert wird. Zu beachten ist, dass der RS422-Bus bei Verwendung einer Zweidraht-Verbindung nur Simplex-fähig ist, während mit dem RS485 Bus auch mit zwei Drähten bereits eine Halb-Duplex-Verbindung aufgebaut werden kann. Mit vier Drähten können sowohl mit RS422 als auch mit RS485 Voll-Duplex-Verbindungen aufgebaut werden.

Leitungsabschluss

Beim Aufbau eines RS485/RS422-Netzwerks sollte der korrekte Leitungsabschluss beachtet werden. Üblicherweise wird ein 120 Ohm Abschlusswiderstand verwendet, allerdings ist das abhängig von der Leitungslänge und der Anzahl der Geräte am Bus. Der Nachteil bei dieser Art der Terminierung ist der relativ hohe Verlust, da ein Teil des Signals bereits am Widerstand abfällt und nicht vom Empfänger gelesen werden kann. Um mehr nutzbares Signal zu erhalten, kann eine Terminierung mit einem Hochpass erfolgen. Dadurch wird der Gleichspannungsanteil im Signal herausgefiltert. Der Nachteil hierbei ist, dass das Signal nicht ganz so glatt ist wie bei der Terminierung mit einem Widerstand, sowie die durch die Grenzfrequenz des Hochpasses begrenzte Datenrate.

In folgender Tabelle sind die Besonderheiten der einzelnen Abschlüsse noch einmal aufgelistet.

Leitungsabschluss
Terminierung
Leistungsverlust Übertragungsgeschwindigkeit Signalqualität
Terminierung Niedrig Gering niedrige Signalraten gut
hohe Signalraten schlecht
Abschlusswiderstand Hoch Hoch Sehr gut
Hochpass Mittel Mittel Mittel

Störsicherheit

Durch die differenzielle Datenübertragung sind beide Standards im Vergleich zu beispielsweise RS232 mit nur einer Datenleitung und Masse gut gegenüber äußeren elektrischen Feldern geschützt, da einkoppelnde Gleichspannungen das Differenzsignal nicht beeinflussen. Trotzdem sollten stets geschirmte Leitungen verwendet werden, um eine fehlerhafte Übertragung zu vermeiden.

Unterschiede

Die Leitung des RS485 Bus im Netzwerk darf stets nur von einem Gerät verwendet werden. Zur Ermöglichung dieser Kontrollfunktion ist eine Adressierung der einzelnen Geräte nötig. Die , die der RS422 Standard nicht vorsieht. Darum kann mit RS422 Geräten kein Netzwerk aufgebaut werden.

Die Verwendung von RS422 Geräten in einem RS485 Bus Netzwerk ist nur dann möglich wenn diese als Empfänger verwendet werden da RS485 Bus und RS422 unterschiedliche Signalpegel haben. Beim Einbau eines RS422 Geräts in ein RS485 Bus Netzwerk sollte auch bedacht werden, dass ein RS422 Gerät das RS485 Bus Netzwerk so stark belastet wie 3 RS485 Geräte, also die maximal mögliche Anzahl Geräte pro Sender abnimmt.

Die folgende Tabelle stellt noch einmal die wichtigsten Unterschiede zwischen RS422 und RS485 dar.

Parameter RS422 RS485
maximale Anzahl Geräte 2 bis zu 256 Sender / Empfänger
maximale Datenrate 10Mbit/s >10Mbit/s
Gleichtaktspannung ±7 V -7 bis 12 V
Ausgangssignal 2 bis 10 V 1,5 bis 5 V
Hochohmiger Zustand 60 kOhm 12 kOhm
Empfänger Eingangswiderstand 4 Ohm 12 Ohm
Empfindlichkeit ±200 mV ±200 mV

Industriequalität: -25°C - +75°C, RS485 (Schraubklemme), RS232 (galvanische Trennung: 3000 VDC, DB9 Anschluss), 1200m range. Ab Lager verfügbar.

Mit Hilfe des EX9132C-RS485 Konverters integrieren Sie RS485 / RS422 Geräte in Ihr Ethernet LAN-Netzwerk.

ExpertDAQ RS485 Repeater vergrößern die Reichweite eines RS485 Netzwerks. Über ein RS485 Netzwerk können bis zu 256 Module angesteuert werden. Ohne RS485 Repeater beträgt die maximale Leitungslänge 1200 m.

© 2018 ExpertDAQ. Alle Rechte vorbehalten.